POP UP – AUSSTELLUNG Stories of Solitude (22.-25.10.20)

Einsamkeit impliziert Isolation und Vereinsamung, aber auch eine bewusste Entscheidung zu Selbstfindung und Rückzug. Die Ausstellung Stories of Solitude wird den traditionell negativ behafteten Begriff der Einsamkeit aufbrechen und sich in den Werken der acht ausgestellten Künstler:innen vielschichtig mit dem englischen Begriff der solitude; der Einsamkeit als Idee, als Konstrukt, als Stärke und Schwäche auseinandersetzen.
Ergänzend zur Ausstellung findet ein Rahmenprogramm statt, das   von der Vielschichtigkeit der Stories of solitude zeugt. Im Rahmen eines Filmabends (23.10.), einer Lesung (24.10. // 11 Uhr) und Performance (24.10. // 16 Uhr), werden die Schattierungen von Einsamkeit eine eigene Stimme finden und durch unterschiedliche Darstellungsformen den Besucher:innen näher gebracht.

Künstler:innen: Leni Chons, Clement Itsthevibe, Zeno Gries, Rachel Loh, Agnieska Gotowala, Anna Blair, Ahmad Tahmasi, Lucio Cathexis