Heil- und Energiearbeit mit Artur Asoyan – ein Wochenend- Workshop Anfang Januar

Wir freuen uns, dass wir Artur Asoyan mit seiner Energiearbeit für ein Wochenende, nämlich 6.-8. Januar, in den Räumen der Mainzer7 gewinnen konnten. Er kommt aus dem Land der Tausende von Kirchen, in geometrischen Grundformen errichtet, die den Blick konzentrieren und nach oben richten, wenn man hineingeht. Der mächtige Ararat türmt sich über diesem Land, dessen Geisigkkeit (manche nennen sie die des östlichen Grals) immer wieder bedroht war. Zuletzt, 1915 – 1919, als das armenische Volk zu großen Teilen in einem Genozid physisch ausgerottet wurde.
Dazu kann man sagen: Und neues Leben blüht aus den Ruinen! Oder: Out of destruction comes resurrection!

Es sind noch Plätze frei in diesem Workshop! Was erwartet euch, wenn ihr euch anmeldet:
Wochenend – Seminare (aus dem Flyer):
Seminare an Wochenenden können für die, die nicht an den über mehrere Wochen laufenden Grundkursen teilnehmen wollen, einen Einblick in die Energiearbeit und Gelegenheit bieten, Artur und seine Arbeitsweise kennen zu lernen.

Zur Person von Artur Asoyan:
Er wurde 1960 in Eriwan, der Hauptstadt der Republik Armenien, im Kaukasus geboren, lebt und arbeitet dort als Künstler, Reiseführer und ist Herausgeber von Übersetzungen alter armenischer Schriften und Bücher.
Früh weiß er um seine spirituellen, s,eherischen und heilenden Kräfte, mit 19 folgt er dem Vorbild und Auftrag seines Großvaters und schult seine Fähigkeiten.
Artur schöpft aus dem religiösen Bewusstsein seines christlichen Volkes und den uralten Überlieferungen traditionellen Wissens, die er bei Begegnungen mit seinen Lehrern und auf vielen Reisen zusammen getragen hat.
Besonders konzentriert er sich auf die Möglichkeiten der therapeutischen Anwendungen von Energie und deren Weitergabe an die Menschen.
Energie ist immer und überall da. Diese Erkenntnis trägt und belebt seine Lehrtätigkeit.
Seine Seminare vermitteln Selbsterfahrung und ICH- Findung in tiefer spiritueller Weise.

Informationen und Auskünfte:
Thomas Maurenbrecher, Maybachufer 1, 12047 Berlin
fon 030 61203861

Kursgebühr: 250 Euro (in Einzelfällen ist Nachlass möglich)