Performance/Installation >Behind our eyes< auf dem Festival 48 h Neukölln

14.Kunst- und Kulturfestival / 48 Stunden Neukölln – 15.- 17. Juni 2012 Performance / Installation

behind our eyes – 48:8 = 6

Jens Reulecke in Zusammenarbeit mit Florian Erdle, Arne Fiedler, Tabea Gebauer,
Katharina Philipp, Cornelius Pöpel, Katharina Resch und Gerhard Uebele.

behind our eyes
painful gravity
it starts to snow
vision of angels
the whiteness
impression of infinity

Acht Performer/innen in jeweils verschiedener Zusammensetzung kreisen in sechs
Performances von unterschiedlicher Dauer um das 48 Stunden-Thema “Endstation
Paradies“. Sechs Titel geben dabei inhaltliche Richtungen an und bieten den Performern
Orientierung.
“behind our eyes“ lokalisiert ihren Ort, während “painful gravity“ von den Schwierigkeiten
dieser Verortung spricht. “it starts to snow“ verwandelt die Szene mittels Videoprojektionen
in einen grenzenlosen Raum, der „vision of angels“ einleitet. Irreales wird hier leiblich
greifbar, während “the whiteness“ den Faden aufnimmt und die Szene in die
Durchsichtigkeit eines Hörraumes überführt. Bis in “impression of infinity“ die Stimmen der
Performer/innen schliesslich expandieren.

15. -17.Juni 2012
Galerie : Mainzer7
Mainzerstrasse 7
12053 Berlin/Neukölln
http://mainzer7.de/aktuelles

I

15.6. / 20:00-22:00 Uhr / behind our eyes                                                                             mit Florian Erdle, Arne Fiedler, Tabea Gebauer, Cornelius Pöpel, Jens Reulecke
..wir nehmen Kontakt auf – was existiert dahinter? – Verborgenes hervorlocken – verbunden durch das gleiche Schicksal entlang an Textfragmenten und Bewegungen..

Sound: Florian Erdle u. Cornelius Pöpel / Stimme: Arne Fiedler / Bewegung: Tabea
Gebauer u. Jens Reulecke / Text: Jens Reulecke

II

16.6. / 13:00-15:00 Uhr / painful gravity                                                                                 mit Florian Erdle, Tabea Gebauer, Katharina Philipp, Jens Reulecke
.. von der Schwierigkeit der Verortung – Empfinden von Schmerzen – Berührung und
Widerstand – bis zur Erschöpfung..

Sound: Florian Erdle / Bewegung: Tabea Gebauer, Katharina Philipp u. Jens Reulecke

III

16.6. / 18:00-20:00 Uhr / it starts to snow
mit Florian Erdle, Tabea Gebauer, Cornelius Pöpel, Jens Reulecke
..über die Grenzenlosigkeit – sich verlieren – Instabilitäten..

Sound: Florian Erdle u. Cornelius Pöpel / Video: Florian Erdle / Bewegung: Tabea
Gebauer u. Jens Reulecke

16.6. / 21:00-23:00 / vision of angels                                                                                        mit Florian Erdle, Tabea Gebauer, Katharina Resch, Jens Reulecke
..Irreales wird leiblich greifbar – was geschieht, wenn sich der Himmel öffnet? – vision of
angels besitzt halluzinatorische Qualitäten..

Sound: Florian Erdle, Tabea Gebauer / Video: Florian Erdle / Stimme: Tabea Gebauer u.
Jens Reulecke / Bewegung: Tabea Gebauer, Katharina Resch u. Jens Reulecke / Texte:
Jens Reulecke

V

17.6. / 13:00-15:00 Uhr / the whiteness
mit Florian Erdle, Tabea Gebauer, Jens Reulecke
..Hörräume – ein Spiel im Wechel von Stimme und Bewegung..

Sound: Florian Erdle, Tabea Gebauer (Stimme u. Bewegung) u. Jens Reulecke (Stimme u.Bewegung)

VI

17.6. / 17:00-19:00 Uhr / impression of infinity                                                                      mit Florian Erdle, Arne Fiedler, Tabea Gebauer, Cornelius Pöpel, Katharina Resch,
Jens Reulecke, Gerhard Uebele
.. Stimmen expandieren – endlos – entlassen in den Raum –

Sound: Florian Erdle, Cornelius Pöpel u. Gerhard Uebele / Video: Florian Erdle / Stimme:
Arne Fiedler, Tabea Gebauer, Katharina Resch u. Jens Reulecke / Bewegung: Tabea
Gebauer, Katharina Resch u. Jens Reulecke / Text: Jens Reulecke

Vita

Florian Erdle, 1976 in Berlin geboren, machte eine Ausbildung zum Audio Engineer an
der SAE (School of Audio Engineering) Berlin. Er arbeitet mit Ton, Video
und Fotografie. www.florianerdle.de

Arne Fiedler, 1973 in Lübeck geboren, studierte von 2002 bis 2005 an der Schauspielschule Charlottenburg unter der Leitung von Valentin Platareanu. Er ist seither
als Schauspieler in Kino- und Fernsehproduktionen sowie im Theater zu sehen und hält
Lesungen. Vertreten durch: fangfrischschauspiel, Konrad Weinz              http://arnefiedler.de/kontakt.html

Tabea Gebauer, 1981 in Nürnberg geboren, studierte von 2001 bis 2007 Jazz- und Popularmusik im Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler“ Berlin.
Neben ihrer Tätigkeit als Musikpädagogin trat sie deutschlandweit Solo und in
unterschiedlichen Formationen auf. Seit 2006 beschäftigt sie sich mit Performance-Kunst und realisierte verschiedene Projekte in Kooperation mit Jens Reulecke.

Katharina Philipp, 1983 in Dresden geboren, arbeitet seit 2004 als Schauspielerin in
diversen Kurzfilmen, Theaterstücken, Lesungen. Mehrfach kam es bereits zu einer
Zusammenarbeit mit Jens Reulecke. Nebenbei studiert sie seit 2010 Soziale Arbeit und
Religionspädagogik.
http://www.katharinaphilipp.de/

Cornelius Pöpel, geboren 1967 in Stuttgart, Viola Studium (1988 – 1994) und
anschliessend Audio-Design Studium (1994-1999) an den Musikhochschulen Düsseldorf,
Hannover und Basel. Promotion (Musiktechnologie) an der University of Birmingham, UK(2011). Internationale Konzert- und Vortragstätigkeit in Europa, den USA und Asien.
Künstlerische Arbeit als Bratschist, Klangregisseur, Sounddesigner, Live-Elektroniker,
Improvisateur und Komponist. Seit 2008 Professur für Audioproducing/Audiogestaltung im
Medienkontext an der Hochschule Ansbach.

Katharina Resch, tanzte 2003 bis 2005 in der Cía. Nómada unter der Leitung von R.
Torres am Teatro Victoria, Teneriffa und schloss ihr Choreographiestudium an der
Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin 2010 mit dem interdisziplinären Projekt aus Land Art, Video, Musik und Tanz „GEscHwindEN“ in den Uferstudios ab.   https://vimeo.com/158316502011 bis 2012 entstanden verschiedene Formate und Performances, wie z.B. Improvisationen mit Text + Musik und Kooperationen mit anderen Choreographen .

Jens Reulecke, 1960 in Berlin geboren. Universität der Künste Berlin: Studium der Freien
Malerei (1980-1986). Meisterschüler von Prof. Hirsig (1985). Auslandsaufenthalte in
Nordengland, London, Schottland (1988-1990) und Westafrika/Niger (1992-2000). Er
arbeitet in den Bereichen Fotografie, Malerei, Land-Art, Installation, Performance und Lecture Performance mit Projekten in England, Südkorea, China, der Türkei, den USA, der Schweiz und Frankreich. Seit 2009 Lehraufträge an Universitäten/Hochschulen in Deutschland und China. Jens Reulecke ist Mitglied des Berufverband Bildender Künstler und des Verein Berliner Künstler.

www.JensReulecke.com

Gerhard Uebele, geboren 1962, studierte Musikwissenschaft und Philosophie. Seit vielen Jahren tätig als Geiger im Bereich der improvisierten Musik. Häufige Zusammenarbeit mit Tänzern und Performancekünstlern. 2009 organisierte und leitete er das Internationale
Festival Violinale Berlin in der Heilig-Kreuz-Kirche und im Exploratorium.